Team

Das Kuratorium 

Zur Vergabe der Projekt-, 1- und 2-Jahresförderungen hat der Subventionsgeber das Kuratorium für Theater, Tanz und Performance eingerichtet, das die Anträge evaluiert und Empfehlungen auspricht. Diese sind nicht bindend. 

 

Die Aufgabe der bestellten Kurator*innen besteht aus dem Lesen, Diskutieren und Beurteilen eingereichter Projektanträge; aus kontinuierlich stattfindenden Treffen und Gesprächen mit den Künstler*innen, aber auch mit den Leiter*innen unterschiedlicher Theaterhäuser, mit Festivaldirektor*innen und natürlich den Vertreter*innen der Kulturabteilung der Stadt Wien (MA7) und der Kulturpolitik sowie den Besuchen unterschiedlichster theatraler und performativer Formate.

 

Eine Liste ehemaliger Kurator*innen finden Sie hier

 

Aktuelle Mitglieder

Kolja Burgschuld (Mitglied seit März 2016)

 

Geboren in Düsseldorf. Studium der Theater-, Film- und Medienwissenschaft an der Universität Wien. Arbeiten als freier Regisseur und Dramaturg in Wien und Düsseldorf. 2011-2013 Geschäftsführer des Dachverbands der darstellenden Kunst für junges Publikum in Österreich. Leitung des STELLA-Festivals 2011-2013 in St. Pölten, Bregenz und Graz. 2014-2016 Mitglied des Leitungsteams am DSCHUNGEL WIEN. Mitglied diverser Jurys u.a. 2013 am Burgtheater Wien und 2014 beim Westwind-Festival (D). Mitarbeit bei internationalen Festivals in Österreich, Deutschland, Kroatien, Rumänien, Schweden, Dänemark und Japan. Er schreibt gelegentlich für Theater der Zeit, kulturpolitik.de u.a. Für das Impulse-Festival 2018 kuratierte er das Diskursprogramm. Bei der Bewerbung der Stadt Chemnitz zur Kulturhauptstadteuropas 2025 steht er dem Programmrat als Experte bei.

Katalin Erdödi (Mitglied ab Januar 2019)

 

Geboren in Debrecen. Studium Internationale Beziehungen und Public Policy (Budapest Universität für Wirtschaftswissenschaften und Staatsverwaltung), Kulturpolitik und -Management in Europa (Universität Paris 8). Arbeitet als freie Kuratorin, Dramaturgin und Autorin in Wien und Budapest. 2004-2007 Programmdramaturgin, Trafó Haus der zeitgenössischen Künste Budapest, 2008-2011 Mitgründerin/Kuratorin, PLACCC - Festival für ortsspezifische Performance und Kunst im öffentlichen Raum, Budapest, 2009-2014 Mitgründerin/Kuratorin, Body Moving - Tanz und Performance im urbanen Raum, Budapest, 2011-2012 Robert Bosch Fellow, Galerie für zeitgenössische Kunst Leipzig, 2013-2015 Kuratorin, brut Wien/Leitung des imagetanz Festivals, 2016-2018 Kuratorin, Der Blöde Dritte Mittwoch Wien, 2018 Kuratorin, steirischer herbst Graz. Mitglied diverser Jurys u.a. 2018 kültür gemma, 2015 International Prize for Live Art (Pre-Jury), 2009 Gibanica Tanzplattform Slowenien. 2015-2018 dramaturgische Beratung/Outside Eye für Gin Müller, Oleg Soulimenko, Sööt/Zeyringer und Doris Uhlich u.a. Arbeitet international als Autorin für tranzitblog, Mezosfera, Színház (Theater), etcetera - Performing Arts Magazine u.a. Seit 2016 PhD-in-Curating an der Zürcher Hochschule der Künste und der Universität Reading.

 

Wolfgang Kralicek (Mitglied seit Oktober 2017)

 

Geboren in Wien. Studium der Theaterwissenschaft an der Universität Wien. Seit 1986 Kulturjournalist. Seit 1991 regelmäßiger Autor der Zeitschrift Theater heute. 1995 bis 2015 Kulturredakteur und Theaterkritiker bei der Stadtzeitung Falter. Seit 2013 regelmäßiger Autor der Süddeutschen Zeitung. 2015 bis 2017 Textchef bei News. 1992 bis 1995 und 2003 bis 2005 Juror beim Berliner Theatertreffen. 2001 Juror bei den Autorentheatertagen Hamburg. 2007 bis 2013 Mitglied im Auswahlgremium der Mülheimer Theatertage. Seit 2014 Mitglied der Nestroypreis-Jury. 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kolja Burgschuld